Schweizer Armee
Aufklärungsbatallion 4
Panzerjägerkompanie 4/2
 
       
 

Allgemeine Informationen zu KVK / WK

Auftreten und Verhalten
Die Pzj Kp 4/2 soll als positives Vorbild gelten und hinterlässt stets einen tadellosen Eindruck. Dies gegenüber dem zivilen wie auch militärischen Umfeld. Ich will, dass in den Unterkünften, in der EZ und den Posten Ordnung herrscht. Jeder Einzelne tritt korrekt auf und hat ein gepflegtes Erscheinungsbild (Haare, Rasur etc.). Bezüglich der Vorschriften zum Haarschnitt verweise ich auf das Dienstreglement 04 Ziff. 58. Dass das Tenue stets korrekt getragen wird und jeder der militärischen Melde- und Grusspflicht nachkommt ist selbstverständlich.

Ausrüstung
Alle rücken vollständig ausgerüstet ein. Angaben zu Umrüstungen und zur Abgabe von persönlichem Material werden während des Einrückens aufgenommen. Sportkleidung für In- und Outdoor (inkl. Turnschuhen) sowie Schwimmutensilien gehört ebenfalls zur Ausrüstung.

Ausweise / Aufgebot ärztliche Untersuchung
Alle Fahrer nehmen ihren zivilen und militärischen Führerausweis sowie allfällige Aufgebote zur ärztlichen Untersuchung mit. Die Aufgebote müssen beim Einrücken vorgelegt werden können.

Urlaubsgesuche
Ich mache darauf aufmerksam, dass Dispensations-/Urlaubsgesuche jeweils bis spätestens 5 Wochen vor Dienstbeginn einzugeben sind. Später eingehende Urlaubsgesuche werden nicht mehr behandelt. Aufgrund des Einsatzes kann auf Urlaubsgesuche für Sport, Vereine und dergleichen nicht eingegangen werden.

Ärztliches Zeugnis
Wer reisefähig ist, muss in den WK einrücken. Kann der Dienst aus gesundheitlichen Gründen nicht geleistet werden, muss an der sanitarischen Eintrittsmusterung (SEM) ein ärztliches Zeugnis vorlegen können.