Schweizer Armee
Aufklärungsbatallion 4
Panzerjägerkompanie 4/2
 
       
 

Rekrutierung

Für Männer obligatorisch, für Frauen freiwillig. Mit dem 18. Lebensjahr werden aus Jugendlichen Jungbürger. Mit allen damit verbundenen Rechten, aber auch mit den zugehörigen Pflichten. Eine dieser Pflichten flattert in Form des Aufgebots zum Orientierungstag ins Haus. Für Männer ist dieser Amtstermin zwingend, für Frauen freiwillig.

Achtung
Wer als Frau freiwillig Dienst in Armee oder Zivilschutz leisten möchte, muss sich unbedingt schriftlich beim Kreiskommando bzw. bei dem für den Zivilschutz zuständigen Amt des Wohnsitzkantons anmelden. Für alle Aufgebotenen gilt: Am Orientierungstag erhalten sie viele Informationen, die für die spätere Rekrutierung von grosser Bedeutung sind!

Vordienstliche Ausbildung:

Jetzt wird es ernst
Alle stellungspflichtigen Männer und jene Frauen, die freiwillig Dienst leisten möchten, erhalten das erste militärische Aufgebot zur Rekrutierung. Die Rekrutierung erfolgt frühestens zwölf und spätestens drei Monate vor Beginn der Rekrutenschule.

Das Aufgebot ist keine lockere Einladung sondern ein verpflichtender Auftrag, dem Folge zu leisten ist. Nichterscheinen oder Zuspätkommen ist kein Kavaliersdelikt und zieht in der Regel militärstrafrechtliche Folgen nach sich!

So hart die Konsequenzen beim Fernbleiben auch sind: Vor den bevorstehenden zwei bis drei Tagen in einem Rekrutierungszentrum braucht sich definitiv niemand zu fürchten.

Hinweis
Wie bei allen Dienstleistungen dient der Marschbefehl auch gleich als Ticket für alle öffentlichen Verkehrsmittel für den Hin- und Rückweg.